Die Emotionen der Schafe

Die meisten Menschen wissen vermutlich nicht einmal, dass Schafe überhaupt Emotionen zeigen. Schließlich stehen sie den gesamten Tag lang auf einer Wiese und fressen Gras. Was könnte daran schon aufregend sein? Wenn ihnen dann allerdings zwei Menschen mit riesigen Kameras entgegen kommen, ändert sich das schnell. Die sonst so gleichgültigen Tiere laufen davon, mähen so laut sie können, oder werden sogar aggressiv. Versucht man dann sie zu fotografieren, drehen sie sich reflexartig um, weshalb man nur ihre Rückansicht fotografieren kann. Dabei sind Schafköpfe deutlich interessanter als Schafhintern. Nun möchte ich euch einige Schnappschüsse zeigen. Schnappschuss heißen sie, weil sie technisch leider „unperfekt“ sind. Oftmals bewegten die Schafe sich einfach zu schnell, und als Fotograf bekommt man in manchen Situationen auch etwas Angst 😀 Hier nun die Kategorien „Erschrocken„, „Aggressiv“ und „Geht endlich weg, ihr nervt!

Erschrockenes Schaf

Erschrockenes Schaf auf der Flucht

Vor aggressiven Schafen sollte man sich in Acht nehmen

Aggressivstes Schaf

Desinteressierte Schafe

Desinteressierte Schafe

 

Thementag: Schau mir in die Augen – Schaf!

Bei Bella gibt es regelmäßig einen Thementag. Thema dieser Woche ist „Schau mir in die Augen„. Da ich zu diesem Thema zufällig noch ein Bild auf meiner Festplatte gefunden habe, möchte ich auch gern mitmachen. Mein Beitrag ist das einzige Portrait eines Schafes, das mir bis jetzt gelungen ist. Die restlichen Versuche werde ich allerdings auch noch in einem neuen Post hoch laden 😀

Portrait eines Schafes

Portrait eines Schafes

Ist es nicht niedlich? Weitere Fotos könnt ihr euch bei Mr.Linky und Flickr ansehen.